Babyschwimmen


Babyschwimmen stellt eine frühe Form der Wassergewöhnung dar. Im Vordergrund steht die Freude für das Baby, sich frei zu bewegen und Köperkontakt mit den Eltern zu haben.

Inhalte und Methoden

  • Wassergewöhnung
  • Förderung der Eltern-Kindbeziehung
  • Eltern erlernen den sicheren Umgang mit den Babys
  • Kräftigung der Muskulatur und Gleichgewichtsschulung
  • Bewegungsfreude, Neugierde und die Bereitschaft zur Aktivität über ein
  • kindgerechtes Spiel- und Bewegungsangebot zu fördern

Die Ziele des Babyschwimmens sind

  • Training des Gleichgewichts
  • Kräftigung der Muskeln und Atemwege
  • Anregung des Kreislaufs
  • Schulung der motorischen Entwicklung
  • Vergrößerung des Aktionsradius
  • Schulung des Selbstvertrauens
  • Vertrautheit mit dem Wasser

Kurstermine und weitere Informationen

Anfängerschwimmkurs für Kinder

Aquakids


Gesundheits- und Präventionssport

für Kinder die bereits schwimmen können.

Wir bewegen uns im Wasser und machen alles was Spaß macht,
hauptsache Bewegung.

  • Schwimmen
  • springen
  • tauchen

Kurstermine und weitere Informationen

Anfängerschwimmkurs für Kinder 2

Anfängerschwimmkurs für Kinder


In unseren Gruppen

begleiten wir Kinder ab fünf Jahren ins Wasser des Anfängerschwimmbeckens.

  • Wassergewöhnung auf dem Programm: Nass, kalt, spritzig und lustig!
  • erste Schwimmbewegungen
  • das Seepferdchen-Abzeichen

Der Schwimmkurs findet an 10 Unterrichtseinheiten statt. Der Kurs startet pünktlich, in Badebekleidung, vor den Duschen. Wir gehen dann mit den Kindern zum Duschen, führen den Schwimmunterricht durch und bringen sie dann nach der Unterrichtseinheit wieder vor die Duschen zurück.


Kurstermine und weitere Informationen

Anfängerschwimmkurs für Kinder 1

Kleinkindschwimmen (1-2 Jahre)


 im Vordergrund steht beim Kleinkindschwimmen

  • gemeinsame Spielen und Planschen mit den Eltern
  • Wassergewöhnung
  • Wasserbewältigung

Kurstermine und weitere Informationen

Aquakids 1

Kleinkindschwimmen (3-4 Jahre)


Beim Kleinkindschwimmen werden die Kinder durch das

  • gemeinsame Spielen und Planschen mit den Eltern
  • Wassergewöhnung
  • Wasserbewältigung
  • ersten Schwimmbewegungen

an das Element Wasser herangeführt  

Die gemeinsame Aktivität im Wasser fördert nicht nur die Eltern-Kind-Beziehung, sondern wirkt sich auf vielfältige Weise positiv auf die Entwicklung der Kinder aus. So wird neben dem Herz-Kreislauf- und Atmungssystems auch der Bewegungsapparat gekräftigt. Die Bewegung im Wasser fördert die Koordination sowie den Gleichgewichtssinn und stimuliert sowohl die Sinnes- als auch die Körperwahrnehmung. Der Kontakt mit anderen Kleinkindern begünstigt zudem die Entwicklung des Sozialverhaltens.


Kurstermine und weitere Informationen

Anfängerschwimmkurs für Kinder

spielerische Wassergewöhnung für Kinder


Viele Kinder haben Angst vor dem Wasser. Ihnen ist unangenehm bei dem Gedanken zu schwimmen oder zu tauchen.

In der Wassergewöhnung und Wasserbewältigung beschäftigen wir uns zunächst damit, die Kinder spielerisch mit dem Wasser vertraut zu machen und Ängste abzubauen. Danach werden alle Grundfähigkeiten geschult, wie springen, tauchen, schweben, auftreiben, atmen, gleiten und fortbewegen.

Hierbei werden die Kinder durch das gemeinsame Spielen und Planschen mit den Eltern an das Element Wasser herangeführt. Dabei steht die Wassergewöhnung und Wasserbewältigung mit den ersten Schwimmbewegungen im Vordergrund.


Kurstermine und weitere Informationen